Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Neue Publikation: Würzburg - Architektur seit 1918

    06.06.2017

    Die Architektur des 20. Jahrhunderts steht derzeit in vielerlei Hinsicht im Interesse einer breiteren Öffentlichkeit ebenso wie der Fachwelt von Baugeschichte und Baupraxis. Würzburg bietet ein repräsentatives Beispiel für die

    architekturgeschichtliche Entwicklung in einer mittelgroßen deutschen Stadt mit herausragenden Einzelbauten und größeren zusammenhängenden Bestandsgruppen, die jedoch in ihrem architektonischen Wert und ihrer historischen Bedeutung vielfach nicht erkannt und gewürdigt sind. Den Gang der Würzburger Architekturgeschichte in den vergangenen rund hundert Jahren darzustellen, die jeweiligen baukünstlerischen Erscheinungen in der örtlichen Stadt- wie in der allgemeinen Architekturgeschichte zu verankern und den Versuch einer Erarbeitung von Qualitätsmaßstäben zu wagen, ist Anliegen dieses Buches, das sich an die Fachwelt und den interessierten Laien gleichermaßen wendet.

     

    Johannes Sander

    Würzburg - Architektur seit 1918

    Verlag Schnell und Steiner

    Hardcover, 17 x 24 cm, 280 S., 191 s/w Illustrationen

    ISBN: 978-3-7954-3232-4



    Wir freuen uns, Sie zur öffentlichen Buchvorstellung begrüßen zu dürfen -

    am Montag, dem 19. Juni 2017, um 18.30 Uhr

    im Toscanasaal der Würzburger Residenz (Südflügel).

    Zurück

    Kontakt

    Institut für Kunstgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1