piwik-script

Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Archivbestände

    Das Institut für Kunstgeschichte besitzt den schriftlichen (Teil-)Nachlass von Herbert Siebenhüner (1908-1996), der ebenso einen umfangreichen Bestand an Büchern des 18. bis 20. Jahhunderts dem Institut vermacht hat. Von Theodor Hetzer (1890-1946), dessen schriftlicher Nachlass an das Deutsche Kunstarchiv Nürnberg ging, sind eine umfangreiche Foto- und Postkartensammlung erhalten. Diese Bestände können nach Voranmeldung beim Institutssekretariat konsultiert werden.

    Die Mediathek beherbergt auch das von Prof. Josef Kern aufgebaute Archiv zur mainfränkischen Kunstgeschichte, welches Bild- und Textmaterial zu Künstlerinnen und Künstlern umfasst, die im 19. und 20. Jahrhundert in der Region gewirkt haben oder aus ihr stammen. Die Sammlung besteht aus Fotos, Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln, Einladungskarten, Katalogen und Ausstellungsverzeichnissen, Vernissage-Reden sowie aus Material des aufgelösten Archivs des regionalen BBK (Berufsverband Bildender Künstler); es wird laufend aktualisiert und kann nach Vereinbarung genutzt werden.

    Für die Recherche zu unterfränkischen Künstlern steht die Julier-Kartei zur Verfügung (Raum 7/E/4, mit Voranmeldung beim Institutssekretariat).

    Weitere Archivalien zur Geschichte des Würzburger Instituts für Kunstgeschichte befinden sich im Universitätsarchiv.