Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Prof. Dr. Matthias Staschull

    Curriculum

    Ausbildung/Studium: Bauwesen in Leipzig (Dipl.Ing.), Restaurierung von Architekturfassungen in Potsdam/Berlin (Dipl.Rest.-FH), Kunstgeschichte in Münster und München (Dr.phil.).


    Berufliche Stationen: Stadtplaner im Büro des Stadtarchitekten Potsdam. Projektant und Bauleiter für Denkmalpflege bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Potsdam-Sanssouci (heute: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten). Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Westfälischen Landesamt für Denkmalpflege Münster. Projektant und Bauleiter im Bauamt der Bayerischen Schlösserverwaltung München. Referatsleiter für Baurestaurierung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Seit 2003 stellvertretender Leiter des Restaurierungszentrums der Bayerischen Schlösserverwaltung.


    Sonderaufgaben: Residenz Würzburg - Konzeption und fachliche Leitung der Restaurierung der Tiepolofresken. Bolschoi-Theater Moskau - Begutachtung der denkmalpflegerischen und restauratorischen Arbeiten; Erarbeitung eines umfangreichen Reports im Auftrag der UNESCO.


    Mitgliedschaften: ICOM und ICOMOS (AG Wandmalerei, AG Monitoring), Projektbeirat „Kunsthistorische Forschung“ Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland.


    Lehraufträge: Universität München (2000 bis 2012); seit 1998 am Institut für Kunstgeschichte der Universität Würzburg.

    Kontakt

    Institut für Kunstgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1