Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Dr. habil. Susanne Müller-Bechtel

     

    Vertretung für Dr. Daniela Roberts

     

    Sprechzeiten in der Vorlesungszeit: mittwochs, 15.30-16.30 Uhr; Raum: 7.E.4

     

    Feriensprechstunden:

    • Donnerstag, 2. März, 11:00-12:00, mit Voranmeldung per Email
    • Mittwoch, 29. März, 15:00-16:00, mit Voranmeldung per Email

    Telefon: (0931) 31-84683

    susanne.mueller-bechtel@uni-wuerzburg.de

     

     

     

    Im Mittelpunkt meiner Forschungsinteressen stehen Zeichnungen mit ihren vielfältigen Formen und Funktionen in der (Frühen) Neuzeit. Zeichnungen stehen häufig in direktem Verhältnis mit Werken der Malerei, Skulptur oder Architektur und geben entsprechend Einblick in verschiedenste künstlerische Prozesse: das Aneignen von Vorbildern, das Erfinden und Entwickeln von eigenen Werken, das Ausarbeiten von Studien oder das Nachzeichnen in künstlerischer, reproduzierender oder wissenschaftlicher Absicht.

    Auf meinem Interesse an Zeichnungen beruht die Wahl der Themen meiner Qualifikationsschriften: die Habilitationsschrift zur akademischen Aktstudie zwischen ca. 1675 und 1850 (2015) und die Dissertation zur Zeichnung als kunstwissenschaftliches Forschungsinstrument in der Kunstforschung des 19. Jahrhunderts (Nachzeichnungen nach Wandmalerei in Italien vor 1550) (2006). Obwohl ich aus der Italienforschung (Wandmalerei) komme, arbeite ich in Forschung und Lehre länderübergreifend. Der Blick auf die künstlerischen Prozesse erhält mitunter aus anderen Fächern, wie der Wissenschaftsgeschichte, der Medientheorie oder der Designforschung, wichtige Impulse. Obwohl die Frühe Neuzeit meine "Kernzeit" darstellt, binde ich auch gerne Mittelalter und Moderne in meine Veranstaltungen ein.

    Publikationen

    Curriculum

    aktuelle Lehrveranstaltungen

    Kontakt

    Institut für Kunstgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1