piwik-script

Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Dr. Verena Friedrich

    Publikationen

    Buchveröffentlichungen

    • Johann Georg Oegg. Die schmiedeeisernen Gitter der Fürstbischöflichen Residenz zu Würzburg (=Mainfränkische Studien Bd 54), Würzburg 1993
    • Marc Chagall. Märchen - Träume - Biblische Geschichten. Katalog zur Ausstellung von Originalgraphiken Chagalls in der Neubaukirche zu Würzburg, Würzburg 1998
    • Der Domberg zu Erfurt. Fotografien von Gregor Peda, Passau 2001
    • Rokoko in der Residenz Würzburg. Studien zu Ornament und Dekoration des Rokoko in der ehemaligen fürstbischöflichen Residenz zu Würzburg (= Bayerische Schlösserverwaltung: Forschungen zur Kunst- und Kulturgeschichte, Band IX; Gesellschaft für fränkische Geschichte, VIII. Reihe: Quellen und Darstellungen zur fränkischen Kunstgeschichte, Band 15), München 2004
    • Das „Gesicht“ des Bildhauers. Leopold Hafner zum 75. Geburtstag, Passau 2005
    • Pomona Franconica – Früchte für den Fürstbischof. Katalog zur Ausstellung der Universitätsbibliothek Würzburg in den Räumen der Würzburger Residenz vom 15. Mai – 16. September 2007

    Als Mitverfasserin:

    • Martin Okrusch, Klaus-Peter Kelber, Verena Friedrich & Michaela Neubert, Historische Steinbrüche im Würzburger Stadtgebiet im Wandel der Zeit, Würzburg 2007 (=Mainfränkische Hefte, Heft 105)
    • Verena Friedrich, Elmar Hahn, Herbert Liedel: Burgen und Schlösser in Franken, Veitshöchheim, 2014

    Aufsätze und Buchbeiträge

    • Johann Georg Oegg. Die schmiedeeisernen Gitter der Fürstbischöflichen Residenz zu Würzburg. In: Hephaistos. Internationale Zeitschrift für Metallgestalter, Sommer 1993, S. 10-13.
    • Schwerpunkte des mainfränkischen Kunsthandwerks vom Barock bis zum Klassizismus. In: Kolb/Krenig (Hg.), Unterfränkische Geschichte Bd 4/2, Würzburg 1999, S. 459-558.
    • Die Stukkatorenfamilie Bossi in Franken. In: FRANKENLAND, Zeitschrift für fränkische Landeskunde und Kulturpflege, Heft 3, Juni 1999, S. 195-204.
    • Das Grabmal des Otto von Botenlauben und seiner Gemahlin Beatrix von Courtenay in Frauenroth. In: Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Band 4, 2000, S. 109-117.
    • Die Folgen der Säkularisation im Bereich der Kunst. In: FRANKENLAND, Zeitschrift für fränkische Landeskunde und Kulturpflege, Heft 1, Februar 2003, S. 47-58.
    • Raumkunst im Wandel des 18. Jh. in der Residenz Würzburg. In: Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Band 8, 2005, S 72-80.
    • Kloster Paulinzella in der kunstgeschichtlichen Literatur. In: Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Band 9, 2006.
    • Die Parisreise Balthasar Neumanns zu Anfang des Jahres 1723. In: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst, Bd 58, 2006, S. 45-82.
    • Veitshöchheim und Werneck als Nebenresidenzen Großherzog Ferdinands. In: Wolfgang Altgeld, Matthias Stickler (Hrsg.) „Italien am Main“. Großherzog Ferdinand III. der Toskana als Kurfürst und Großherzog von Würzburg, Rahden/Westf. 2007, S.  129-139 (=Historische Studien der Universität Würzburg, Bd. 7; Mainfränkische Studien Bd. 75).
    • Der große Kronleuchter im Treppenhaus der Würzburger Residenz – zur Geschichte eines verlorenen Ausstattungsstückes. In: Riegel-Satzinger/Hansbauer/Dombrowski: Architektur und Figur. Das Zusammenspiel der Künste. Festschrift für Stefan Kummer, München/Berlin 2007, S. 425-439.
    • Ebersbacher und Altshauser Kunstschreiner im Würzburger Weltkulturerbe. In: Altshauser Hefte. Beiträge zur Geschichte, Kultur und Natur von Altshausen und Umgebung, Jg. 5 2008, S. 94-106.
    • Die schlesischen Gnadenkirchen. Geschichte, Architektur und Bildprogramm. In: Hans-Wolfgang Bergerhausen (Hg.), Die Altranstädter Konvention von 1707. Beiträge zu ihrer Entstehungsgeschichte und zu ihrer Bedeutung für die konfessionelle Entwicklung in Schlesien (= Beihefte zum Jahrbuch für Schlesische Kirchengeschichte Bd 11), Würzburg 2009, S. 79-104.
    • Die Stukkaturen  - Ein Beitrag zur Klärung der Meisterfrage. In:  Jürgen Emmert/ Jürgen Lenssen (Hgg.), Das Neumünster zu Würzburg. Baugeschichte – Restaurierung – Konzeption, Regensburg 2009.
    • Ehegattenporträts des Würzburger Hofgärtners Johann Prokop Mayer und seiner Gemahlin Eleonora. In: Erich Schneider (Bearb.), Altfränkische Bilder, Neue Folge 5. Jg. 2010, S. 15 f.
    • Gemälderahmen für die Residenz Würzburg (1725-1779). In: Helge Siefert (Bearb.), Rahmenkunst. Auf Spurensuche in der Alten Pinakothek (hrsg. von den bayerischen Staatsgemäldesammlungen München), München 2010, S. 48-65.
    • Stuckdekoration der Régence und des Rokoko am Beispiel der Würzburger Residenz. In: Jürgen Pursche (Hrsg.), Stuck des 17. und 18. Jhs – Geschichte – Technik – Erhaltung (=ICOMOS Hefte des deutschen Nationalkomitees 50, Berlin 2010), S. 15-20.
    • Ein Paar zweidüllige Girandolen aus der Werkstatt des Würzburger Hofschlossers Johann Georg Oegg. In: Erich Schneider (Bearb.), Altfränkische Bilder, Neue Folge 6. Jg. 2011, S. 19 f.
    • „…daß aus tausend guten ein neues, Besseres sich schaffen lassen müsse…“. Das Würzburger Spiegelkabinett als Summe und Höhepunkt einer Raumgattung. In: Das Kunstwerk in der Residenz. Grenzen und Möglichkeiten der Präsentation höfischer Kultur (= Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Bd 14, 2010), Regensburg 2011, S. 145-152.
    • Spätgotische Altäre im Landkreis Fürth. In: Fürther Geschichtsblätter 1/12, S. 3-21
    • Chinoiserie und Teegenuss. In: Markus Mergenthaler [Hg.], Teewege. Historie, Kultur, Genuß, (Ausst. Kat.) Dettelbach, 2013.
    • Rocaillen für Rudolstadt. Der Rokokostuck des Giovanni Battista Pedrozzi auf Schloss Heidecksburg. In: Höfisches Rokoko in Thüringen. Kunst um Krohne und Pedrozzi (= Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Bd 17, 2013), Regensburg 2014, S. 74-83.
    • Barockisierung von Kloster Bronnbach. Würzburger Künstler und Handwerker beim Bau des Refektoriumstraktes. In: Helmut Flachenecker, Stefan Kummer, Monika Schaupp [Hrsg.], Forschungen zur Bau- und Ausstattungsgeschichte von Kloster Bronnbach (= Veröffentlichungen des Historischen Vereins Wertheim, Bd 9), Neustadt a. A., 2014, S. 95-112.
    • Wider ein übles Gewächs-Haus ist kein anderes Mittel, als ein anderes zu bauen…“ Bemerkungen zur ‚Orangerie‘ in Kloster Bronnbach, In: In: Helmut Flachenecker, Stefan Kummer, Monika Schaupp [Hrsg.], Forschungen zur Bau- und Ausstattungsgeschichte von Kloster Bronnbach (= Veröffentlichungen des Historischen Vereins Wertheim, Bd 9), Neustadt a. A., 2014, S. 293-306.
    • Barocke Gartenlust in Franken. In: Frankenland. Zeitschrift für fränkische Geschichte, Kunst und Kultur, Sonderheft 2015, S. 3-37.

    Lexikonartikel

    • Lexikon für Theologie und Kunst (LThK) Bd 4 „Goldschmiedekunst
    • LThK Bd 6 „Kunstgewerbe"
    • LThK Bd 6 „Malerei, B. IV. Barock und Rokoko
    • LThK Bd 6 „Maulbertsch, Franz Anton
    • LThK Bd 7 „Mengs, Anton Raphael
    • LThK Bd 7 „Niello
    • LTK Bd 8 “Rokoko. I. Bildende Kunst
    • LThK Bd 8 „Rottmayer, Johann Michael
    • LThK Bd 9 „Schmidt, Martin Johann
    • LThK Bd 10 „Vanitas
    • LThK Bd 10 „Zeichnung
    • Allgemeines Künstlerlexikon, AKL, Bd 13, „Antonio Bossi“, „Ferdinand Hundt

    • Neue Deutsche Biographie, Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 19, „Johann Georg Oegg

    Kleine Kunstführer

    • Reißing (= Peda Kunstführer Nr. 82/1993)
    • Rehna, Ehem. Klosterkirche (= Peda Kunstführer Nr. 87/1993)
    • Neukloster Mecklenburg, St. Maria im Sonnenkamp (= Peda Kunstführer Nr. 89/1993)
    • Teterow (= Peda Kunstführer Nr. 81/1993)
    • Zarrentin, Mecklenburg (= Peda Kunstführer Nr. 92/1993)
    • Straßkirchen, St. Stephanus (= Peda Kunstführer Nr. 86/1994)
    • Waren, St. Marien (= Peda Kunstführer Nr. 111/1994)
    • Dom zu Havelberg (= Peda Kunstführer Nr. 137/1994)
    • Salzwedel, St. Marien (= Peda Kunstführer Nr. 139/1994)
    • Kloster Chorin (= Peda Kunstführer Nr. 126/1994)
    • Die Dorfkirche zu Straupitz (= Peda Kunstführer Nr. 122/1994)
    • Döbeln, St. Nikolai (= Peda Kunstführer Nr. 149/1994)
    • Schwerin, St. Nikolai (= Peda Kunstführer Nr. 95/1995)
    • Röbel, St. Marien. Ludorf, Nätebow-Bollewick (= Peda Kunstführer Nr. 133/1995)
    • Die Liebfrauenkirche zu Halberstadt (= Peda Kunstführer Nr. 308/1995)
    • Stendal, Dom St. Nikolaus (= Peda Kunstführer Nr. 317/1995)
    • Neuruppin, St. Trinitatis. Ehem. Dominikaner-Klosterkirche (= Peda Kunstführer Nr. 311/1995)
    • Wesenberg, St. Marien (= Peda Kunstführer Nr. 307/1995)
    • Kloster Zinna (= Peda Kunstführer Nr. 132/1995)
    • Die St. Johanniskirche zu Werben/Elbe (= Peda Kunstführer Nr. 326/1995)
    • St. Martini Braunschweig (= Peda Kunstführer Nr. 319/1995)
    • Bärnau und seine Kirchen (= Peda Kunstführer Nr. 322/1995)
    • Benediktinerabtei Metten (= Peda Kunstführer Nr. 321/1995)
    • Benediktinerabtei Metten, Kirche, Bibliothek, Festsaal (= Peda Kunstführer Nr. 330/1995)
    • Sosa, ev. Kirche (= Peda Kunstführer Nr. 347/1995)
    • Der Dom zu Freiberg (= Peda Kunstführer Nr. 359/1996)
    • Prag, St.-Veits-Dom (= Peda Kunstführer Nr. 501/1996)
    • Prag, St.-Georgs-Basilika (= Peda Kunstführer Nr. 502/1996)
    • Prag, Königspalast (= Peda Kunstführer Nr. 503/1996)
    • Burgheim, katholische Pfarrkirche St. Cosmas und Damian (= Peda Kunstführer Nr. 388/1996)
    • Pullenreuth und seine Kirchen (= Peda Kunstführer Nr.384/1996)
    • Romanik in der Deuregio Ostfalen (= Peda Kunstführer Nr. 393/1997)
    • Hildesheim, Pfarrkirche Zum Heiligen Kreuz (= Peda Kunstführer Nr. 397/1997)
    • Kirchen und Kapellen der Pfarrei Wertach (= Peda Kunstführer Nr. 403/1997)
    • Pfarr- und Abteikirche Mariä Himmelfahrt zu Plankstetten (= Peda Kunstführer Nr. 398/1997)
    • Speiden, Maria-Hilf (= Peda Kunstführer Nr. 404/1997)
    • Burg Warberg (= Peda Kunstführer Nr. 415/1997)
    • Aufhausen, Wallfahrtskirche Maria Schnee, Pfarrkirche St. Bartholomäus und Dionysius (= Peda Kunstführer Nr. 429/1998)
    • St. Vith/Belgien (= Peda Kunstführer Nr. 449/1998)
    • Waldsassen, Stiftsbibliothek (= Peda Kunstführer Nr. 426/1998)
    • Walderbach, Pfarrkirche St. Maria und St. Nikolaus, ehemalige Zisterzienser-Klosterkirche (= Peda Kunstführer Nr. 433/1998)
    • Pressath, Stadtpfarrkirche St. Georg (= Peda Kunstführer Nr. 450/1998)
    • Kirchen und Kapellen der Pfarrei Lenggries (= Peda Kunstführer Nr. 442/1998)
    • Lenggries. Schloßkapelle Hohenburg, Kalvarienberg und Kapelle St. Dionysius (= Peda Kunstführer Nr. 443/1998)
    • Die Evangelische Pfarrkirche Bad Wildungen (= Peda Kunstführer Nr. 459/1999)
    • Die Rats- und Pfarrkirche St. Nikolai zu Stralsund (= Peda Kunstführer Nr. 461/1999)
    • Der Dom St. Marien zu Erfurt. Katholische Domkirche Beatae Mariae Virginis ehem. Kollegiatstiftskirche (= Peda Kunstführer Nr. 480/2000)
    • Die Benediktinerinnen der Anbetung von Bellemagny. Bellemagny/Dijon - Wien - Neustift (= Peda Kunstführer Nr. 485/2001)
    • Die St. Severikirche zu Erfurt (= Peda Kunstführer Nr. 537/2001)
    • Die Glocken der Domkirche St. Beatae Mariae Virginis zu Erfurt (= Peda Kunstführer Nr. 543/2001)
    • Das Chorgestühl der Domkirche Beatae Mariae Virginis zu Erfurt (= Peda Kunstführer Nr. 544/2001)
    • Dijon « Le petit Cîteaux », La Maison Saint Philibert (= Peda Kunstführer Nr. 533/2001)
    • Güstrow, evangelische Pfarrkirche St. Marien (= Peda Kunstführer Nr. 208/ 2003)
    • Die ehemalige Benediktinerklosterkirche St. Peter und Paul, Erfurt (=Bildheft der Gesellschaft für Thüringer Schlösser und Gärten e. V. Hrsg. von Dr. Helmut-Eberhard Paulus; Schnell, Kunstführer Nr. 2543, 2003)
    • Kloster Marienberg im Vintschgau. Romanischer Freskenzyklus in der Krypta und die Klosterkirche (=Peda Kunstführer Nr. 569/2004)
    • Krankenhauskirche Johannes von Gott im Spital der Barmherzigen Brüder Eisenstadt (=Peda Kunstführer Nr. 575/2004)
    • Röbel an der Müritz – St. Marien – St. Nikolai – Nätebow-Bollewick – Ludorf – Minzow Erweiterte und vollständig überarbeitete Neuauflage (= Peda Kunstführer Nr. 587/2005)
    • Die Kirchen und Kapellen von St. Andrä und Afers bei Brixen (=Peda Kunstführer Nr. 601/2005)
    • Bergbaumuseum und Schaubergwerk in Leogang/Salzburg (=Peda Kunstführer Nr. 618/2005)
    • Die Königin der Instrumente. Die Orgel im Passauer Dom St. Stephan (=Peda Kunstführer Nr. 643/2006)
    • Kapuzinerkirche in Wien „Heilige Maria von den Engeln“ (=Peda Kunstführer 644/2006)
    • Wien, Die altkatholische St. Salvatorkapelle (=Peda Kunstführer 645/2006)
    • Wiesmath, Kath. Wallfahrtskirche St. Anna (=Peda Kunstführer 649/2006)
    • Lilienfeld, Zisterzienserstift (=Peda Kunstführer 641/2007)
    • Die Klosterruine Paulinzella (=Schnell & Steiner Kunstführer Nr. 2004, 2. neu bearbeitete Auflage 2007)
    • Hall in Tirol, Pfarrkirche St. Nikolaus (=Peda Kunstführer 665/2007)
    • Der Dom zu Salzburg (=Peda Kunstführer 676/2007)
    • Retz im Weinviertel , Stadtführer (=Peda Kunstführer 671/2007)
    • Klein Mariazell, Wallfahrtsbasilika (=Peda Kunstführer 688/2007)
    • Die Kirche St. Philipp und St. Jakob in Arriach (=Peda Kunstführer 720/2008)
    • Völkermarkt, Stadtpfarrkirche St. Magdalena und Kirchen des Pfarrverbandes (=Peda Kunstführer 713/2008)
    • Amorbach. Barockstadt und Fürstenresidenz im Odenwald (=Peda Kunstführer 686/2008)
    • Wien, Pfarre Donaustadt, Kaiser-Franz-Josef-Jubiläums-Kirche (=Peda Kunstführer 705/2009)
    • Eisenstadt, Konventkirche, Krankenhauskirche und Apotheke der Barmherzigen Brüder (=Peda Kunstführer 732/2009)
    • Wien Brigittenau, Pfarrkirche St. Brigitta (=Peda Kunstführer 762/2009)
    • Stilfes, Pfarrkirche zum hl. Petrus und die Kapellen der Pfarrei (=Peda Kunstführer 763/2009)
    • Eisriesenwelt. Die größte Eishöhle der Erde (=Peda Kunstführer 743/2009)
    • Vilsbiburg, Wallfahrtskirche Maria Hilf (=Peda Kunstführer 755/2009)
    • Nals, Pfarrkirche St. Ulrich (=Peda Kunstführer 737/2010)
    • Stegersbach Heilig Geist und St. Ägidius (=Peda Kunstführer 784/2010)
    • Der Trierer Dom in Bildern (=Peda Kunstführer 770/2010)
    • Tramin, St. Jakob in Kastelaz (=Peda Kunstführer 781/2010)
    • Sarnthein, Pfarrkirche Maria Himmelfahrt und Außenkirchen (=Peda Kunstführer 796/2010)
    • Missionshauskirche St. Wendel (=Peda Kunstführer 811/2011)
    • Wien, St. Elisabeth, Deutschordenskirche (=Peda Kunstführer Nr. 815/2011)
    • Feichten. Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit (Peda-Kunstführer Nr. 824), Passau 2011
    • Kaltenbrunn. Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt und Kapellen (Peda-Kunstführer Nr. 824), Passau 2011
    • Eppan. Kirchen und Kapellen der Pfarrei St. Michael (Peda-Kunstführer Nr. 831), Passau 2011
    • Kirchen und Kapellen der Pfarrei Sterzing, Deutschhaus mit Multscher-Museum (Peda-Kunstführer Nr. 816), Passau 2012
    • Die Alte Pfarre Natz mit den Kirchen von Natz, Raas, Elvas und Viums Kirchen und Kapellen der Pfarrei Sterzing, Deutschhaus mit Multscher-Museum (Peda-Kunstführer Nr. 872), Passau 2012
    • Leutasch in Tirol. Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Oberleutasch/Kirchplatzl (Peda-Kunstführer Nr. 919), Passau 2013
    • Kirchen und Kapellen der Pfarrei Sterzing, Deutschhaus mit Multscher-Museum (Peda-Kunstführer Nr. 816), Passau 2012
    • Kirchen der Pfarrei Unterinn/Ritten (Peda-Kunstführer Nr. 842), Passau 2012
    • Chapelle du pelerinage Notre Dame de Weiler-Wissembourg. Wallfahrtskapelle Unsere Liebe Frau von Weiler-Weißenburg (Peda-Kunstführer Nr. 874), Passau 2012
    • Ludgerusstadt Billerbeck (Peda-Kunstführer Nr. 879), Passau 2012
    • Innsbruck. Dom St. Jakob (Peda-Kunstführer Nr. 905), Passau 2014
    • Baden-Baden. 100 Jahre St. Bernhard. Kirche St. Bernhard und Kapellen (Peda-Kunstführer Nr. 929), Passau 2014
    • Hornburg. Marienkirche (Peda-Kunstführer Nr. 900), Passau 2014
    • Magdeburg. Dom St. Mauritius und Katharinen (Peda-Kunstführer Nr. 940), Passau 2014

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für Kunstgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1